Reviews On Amazon

By alessandro ghisolfi 15 ottobre 2019
| Verified Purchase
Suono pulito e potente
By MARIO 20 ottobre 2019
| Verified Purchase
Posso solo dire che è eccezionale. Suono e bassi potenti. Per il prezzo che costa posso dire che è migliore di tante altre casse che costano molto di più e non ha la potenza come questo. Consiglio l’acquisto
By Corrado 24 ottobre 2019
| Verified Purchase
Devo essere sincero, mi aspettavo una cinesata che smettesse di funzionasse dopo un mese... Invece ho ricevuto un prodotto di egregia qualità con audio cristallino e bassi profondi. L'unica pecca è che magari la gestione del volume poteva essere gestito meglio siccome bisogna un'attimo capire qual'è il miglior equilibrio dell'audio locale della cassa e l'audio di input dal dispositivo collegato
By Amazon Customer 7 de abril de 2019
| Verified Purchase
Buenos graves e sonido mui limpio! Mejor que anker soundcore boost e mucho mejor que soundcore 2! La bateria me parece buena
By Jose M. 11 de abril de 2019
| Verified Purchase
Para su rango de precios, tiene una calidad de sonido bastante buena, con excelentes graves (recomendable tener activado siempre el botón xbass) y potencia de sobra para el uso que le doy (salón, habitación...)
La calidad de materiales es buena, y resulta cómodo por su tamaño. Por 45-50€ me parece una compra muy recomendable.
By DVC 15 de abril de 2019
| Verified Purchase
Magnífico producto
By Phil M. 22. August 2018
Farbe: Weiß | Verified Purchase
Erster Eindruck vom Tritbit xBoom:

Der Speaker sieht in Natur ganz schick aus - außer die überdimensionalen Bedienknöpfe (lauter, leiser, Pause, Lied weiter) auf der Front. Diese hätte man dezenter gestallten können.
Haptik ist ausgezeichnet. Der Rundumschutz ist aus einer Art Stoff. Fühlt sich angenehm weich an. Jedoch hat man keineswegs das Gefühl, dass er leicht zu beschädigen wäre.
Die generelle Verarbeitung scheint sehr gut zu sein. Zudem ist er wasserdicht und staubgeschützt.

Die Anzeige für den Akku ist wie beim JBL Charge 2+. Kleine weiße Punkte die über den Akkustand informieren.

Aufbau:
Es ist mein erster "360°" Speaker. Die Gänsefüßchen stehen dort, weil es keine echten 360° sind - wie z.B. beim Bose Resolve - der aber andere Schwächen hat. Es wird zu zwei Seiten der Sound abgestrahlt.
Auf der einen Seite erkennt man durch den Stoff (nur bei bestimmten Lichtverhältnissen), dass auf der einen Seite oben eine "Aussparung" für einen Speaker ist. Auf der anderen Seite befindet sich diese "Aussparung" in der Mitte. Dazu gesellt sich eine weitere kleine runde Aussparung oberhalb (Rückseite von der oberen Aussparung auf der anderen Seite).
Dies führt dazu, dass der Sound sich leicht ändert, wenn man die Box dreht. Ist die Vorder- oder die Rückseite auf einen gerichtet hört er sich nicht ganz so klar an. Aber immer noch gut.

Nun zum wichtigsten - dem Klang:
Ich habe die Box erst seit heute Abend und habe sie gegen den Minirig Mini und den JBL Charge 2+ antreten lassen.
Aus Spaß auch mal gegen den Vifa Copenhagen - der aber in einer ganz anderen Liga spielt!

Erster Eindruck ohne direkten Vergleich zu einem anderen Speaker:
Hmm... irgendwie war etwas anders als sonst. Ah stimmt - es ist ein 360° und kein gerichteter Speaker. Musste man sich erst einmal ein paar Lieder dran gewöhnen. irgendwie war der Klang etwas nach hinten gedrängt und nicht sehr weit Ein Drehung des Speakers um 45° schaffte teilweise Abhilfe.
360° Lautsprecher hören sich halt von der Wahrnehmung des Klangs etwas anders an, als gerichtete Speaker. Damit meine ich nicht den Frequenzverlauf etc.
Also nachdem man sich an den 360° Sound gewöhnt hat war ich doch recht zufrieden.
Die höhen sind klar, ohne dabei überspitzt zu wirken. S-Laute werden nicht als Zischeln wiedergegeben.
Mitten sind schön präsent und kommen klar rüber. Der Bass geht recht tief ohne dabei zu dröhnen.
Generell würde ich den Sound als recht linear beschreiben - sofern ich das beurteilen kann.
Auf der Rückseite gibt es eine Extra-Bass Taste die dem Lautsprecher etwas mehr Bass spendiert.
Im Normalfall bleibt diese Funktion aktiviert, da der Sound einfach Satter ist.
Jedoch ist es sehr angenehm den Bass zu reduzieren, wenn beispielsweise ein Lied schon recht viel Oberbass hat oder man leise hören möchte, ohne dass der Bass zu stark ist.
Da wir gerade beim leise hören sind. Der Bass wird leicht angehoben, so dass der Speaker sich auch bei niedrigen Lautstärken nicht flach anhört.
Jedoch muss man auch erwähnen, dass der Bass ab ca. 65% der Lautstärke langsam untergeregelt wird. Über 65% wird der Klang deutlich Mitten und Höhen betonter ohne das bis dahin klangtypische Fundament des Basses.
Was wirklich sehr schön ist, dass der Lautsprecher eine kleine "Klangwolke" erzeugt. Er klingt einfach größer als er ist. Zudem konnte ich beim Lied Money von Pink Floyd einen gewissen Stereoeffekt raushören.

Gehört wurde u.a. Rock, HipHop, Pop, Elekto, Vocal. Klassik etc. habe ich noch nicht probiert.

Aber wahrscheinlich kann man den übrigen Ausführungen besser folgen, wenn man einen Vergleich zu einem vllt. bekannten Speaker hat.

Zum Minirig-Mini:
Der kleine Speaker überrascht immer wieder. Super Höhen und Mitten und sogar hörbarer (Tief-)Bass.
Natürlich, bauartbedingt, nicht besonders druckvoll und somit nicht fühlbar. Dennoch der beste Speaker um die 300g. Da kommt derzeit nichts dran. Kostet aber natürlich auch dementsprechend.
Also wenn jemand den besten kompakten Speaker sucht - dann direkt zum Minirig Mini.

Vergleich Tritbit xBoom vs. Minirig Mini:
Der Tritbit spielt voluminöser auf als der Minirig Mini. Jedoch gefallen mir die Mitten & Höhen beim Minirig Mini fast besser. Aber natürlich ist der Gesamtklang beim Tritbit "besser", da er mehr Bassfundament mitbringt. Aber der Tritbit ist ja auch um das vielfache größer und hat zudem noch 2 Passivradiatoren.

Zum Charge 2+:
Ich hatte ihn mir damals gekauft nachdem er überall gelobt wurde (Kundenbewertungen, Hifi-Forum, etc.)
Hatte damals die Chance ihn mehrere Tage gegen den Charge 3 und den Bose Soundlink Mini probe zu hören.
Der Charge 3 klingt im Vergleich zum Charge 2+ verhangen und muffelig. Daher ist dieser als erstes ausgeschieden.
Der Bose Soundlink II und der Charge 2+ sind recht ähnlich abgestimmt - eher warm, bassbetont. Generell klangen sie recht ähnlich.
Da der Charge 2+ damals deutlich günstiger war (waren glaub ich um die 80€) durfte dieser bleiben.

Vergleich Tritbit xBoom vs. Charge 2+:
Was direkt auffällt ist das der Charge 2+ mehr Bass hat. Aber da liegt auch das Problem.
Bass beim Charge 2+ (und meist generell bei JBL) bedeutet, dass der Oberbass geboostet ist. Dadurch hat man diesen "boomy" Klang. Der sich im ersten Moment beeindruckend anhört aber nach ein paar Minuten sehr nervig und anstrengend wird. Das ist kein angenehmes Musikhören. Sollte man jedoch hauptsächlich Elektro hören kann es auch positiv sein. Auch bei manchen HipHop-Titeln kommt es gut rüber. Aber auf Dauer halt sehr anstrengend.
Der xBoom ist nicht ganz so voluminös. Dafür ist der Bass präziser und er kommt gefühlt tiefer runter (ca. 5-10Hz). Schaltet man zwischen den beiden Boxen hin und her, dann erscheint der xBoom im ersten Moment etwas schwach auf der Brust. Aber nach einen paar Klängen merkt man schnell, dass dies nicht negativ, der Klang gefälliger und nicht anstrengend auf Dauer ist.

Ist der Speaker perfekt - sicher nicht. Klanglich kann man sich wohl immer steigern - z.B. Denon DSB-250.
Aber für den Preis von aktuell 70€ wird man schwer etwas besseres finden - meiner Meinung nach.

Aufmerksam auf den xBoom bin ich über den Youtoube-Kanal Clavinetjunkie geworden.
Den Channel kann ich nur jeden wärmstens Empfehlen. Es gibt wohl niemanden der eine derartige Expertise bei mobilen Lautsprechern vorweisen kann. Hat er doch schon mehrere Hundert verglichen.
Also - bevor ihr hier einer Rezession oder einem Test einer "Fachzeitschrift" glaubt, schaut euch die Videos von Olaf an. Dort kann man sich das beste Bild machen, wenn man nicht selbst die Möglichkeit hat den gewünschten Lautsprecher Probe zuhören.
Ebenfalls sehr empfehlenswert ist der Kanal "Speaker Toni".

Nochmal als Fazit:
Scheint recht linear zu spielen. Kein boomy Bass wie Charge 2+ etc. --> angenehmer ("360°") Klang!
By Wolfgang D. 22. August 2018
Farbe: Weiß | Verified Purchase
Habe im Vorfeld mich über Tribit und ihre Produkte eingelesen. Brauchte eigentlich keine Bluetoothbox mehr, war aber von der Bassleistung meiner Anker Soundcore 2 nicht überzeugt.
Aus meiner Sicht ist die Tribit XBOOM absoluter Preis/Leistungssieger.
Bin absolut überzeugt und werde auch in Zukunft die Produkte in Auge halten.
By Jörg Schröder 22. August 2018
Farbe: Weiß | Verified Purchase
Hammer-Teil zum günstigen Preis:
Technisch und qualitativ identisch mit JBL‘s Flip 4 jedoch mit größerem Akku (5200 mAh statt 3000 mAh)
und der xBoom glänzt mit 18 Monaten Garantie.
In drei Farben erhältlich: schwarz, rot und blau.
Und man kann mit der X-Taste auf der Rückseite den Extra-Bass aktivieren.
Volle Kaufempfehlung.
By P. Bridgman August 22, 2018
| Verified Purchase
The speaker is well built using quality materials. The sound is very good and the volume should be more than adequate for most applications. It's not designed to be a speaker you would use for large outdoor parties. It seems to cover all the bases musically with punchy mids and detailed highs. Definitely worth the price paid.
< 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 176 177
< 1 ... 177